Data-Driven Marketing

Je gezielter ein Unternehmen einen Kunden ansprechen kann, desto erfolgversprechender ist die Ansprache. Und je besser es seine Kunden versteht, desto besser ist dies umsetzbar.
Um möglichst viele Informationen über Interessen und Verhaltensweisen zu bekommen, werden heute fast immer und überall Daten von Usern gesammelt. In einer Zeit von Big Data ist es kein Problem mehr, die unzähligen Informationen, die bei der Nutzung des Internets, der sozialen

Medien, am PC oder auf mobilen Endgeräten entstehen, zu sammeln. Für Unternehmen gilt es dann, diese Daten auszuwerten, zu interpretieren und die Schlüsse daraus strategisch für ihr Marketing zu nutzen. Diese datenbasierte Vorgehensweise zur Ausarbeitung von konkreten Marketingstrategien bzw. die daraus resultierenden Maßnahmen bezeichnet man als Data-Driven Marketing.

Data-Driven Marketing – so wird es genutzt

Ein Großteil der Unternehmen sammelt heute bereits auf unterschiedlichen Wegen Kundendaten: CRM, ERP oder BI-Lösungen speichern soziodemografische, geografische oder verhaltensbezogene Informationen, die aufbereitet und ausgewertet werden. Doch in den meisten Fällen wird längst nicht das gesamte Potenzial genutzt.
Allgemein gesagt geht es darum, das Verhalten von Kunden und Interessenten besser zu verstehen und aus diesen Erkenntnissen Strategien für entsprechende Marketingmaßnahmen abzuleiten. Im Einzelnen kann dies bedeuten, dass Kampagnen tiefgreifender personalisiert, die Social Media-Kommunikation verbessert oder die Relevanz von ausgespieltem Content erhöht werden soll. Letztendlich ist das Ziel von Data-Driven Marketing immer, die Kundenzufriedenheit zu steigern und somit den Geschäftserfolg zu vergrößern. Am bedeutendsten ist die Datenerhebung nach wie vor auf der eigenen

Website von Unternehmen. Hier werden Klickpfade und Absprungseiten untersucht, um die Usability stetig zu verbessern. Gelingt dies, kann die Conversion Rate deutlich optimiert werden.
Für ein umfassend effizientes Data-Driven Marketing werden gezielt Daten an sämtlichen Touchpoints der Customer Journey gesammelt. Das Verhalten der User in Social Media, Online-Shop und Unternehmenswebsite wird genauso ausgewertet wie Offline-Aktivitäten. Und darin besteht häufig eine der größten Schwierigkeiten: Das Verknüpfen von Informationen, die online und offline gesammelt werden. Doch wer die passenden Daten sammelt, verbindet und auswertet, lernt, die Kunden auf dem richtigen Kanal zur richtigen Zeit mit der richtigen Nachricht anzusprechen. Und so lässt sich die Effizienz der einzelnen Werbemaßnahmen und ganzer Kampagnen enorm steigern.

Überall werden Daten zum Nutzerverhalten gesammelt. Es kommt darauf an, diese Informationen auszuwerten und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen, um Marketingmaßnahmen noch effizienter zu machen.

Tools für Data-Driven Marketing

Je nach Strategie bzw. Ausrichtung eines Unternehmens sind unterschiedliche Tools für das Sammeln von Daten und das Reporting sinnvoll. Sofern keine Inhouse-Lösungen zum Einsatz kommen, nutzen viele Unternehmen Customer-Relationship-Management-Systeme (CRM), um Kundendaten zu verarbeiten. Für die einzelnen Kommunikationskanäle gibt es darüber hinaus jeweils unterschiedliche Tools, welche die jeweiligen KPIs (Key Performance Indicator), also Leistungskennzahlen, berücksichtigen. Das wohl bekannteste Tool zur Webanalyse ist beispielsweise Google Analytics. Wichtig ist letztendlich trotzdem, dass die in den einzelnen Anwendungen gewonnen Informationen zusammengefügt und sinnvoll genutzt werden.

Zu diesem Zweck können alternativ auch sogenannte Data Management Platforms eingesetzt werden. Sie konsolidieren Daten aus verschiedenen Quellen und werten diese aus. Im Gegensatz zu einem CRM speichern sie keine personenbezogenen Daten, sondern fokussieren sich auf Datentrends und Cookie-IDs.

Gerne unterstützen wir als Dialogagentur Sie dabei, für Ihr Unternehmen den passenden Weg der Datenerfassung und -auswertung zu finden. Und selbstverständlich dabei, die Daten zu analysieren, um erfolgsversprechende Marketingaktionen und crossmediale Kampagnen zu entwickeln.

+49 40 650 555 31