Paket­beilagen

Paketbeilagen in der Neukundenakquise

Um den Erfolg eines Unternehmens zu steigern, sind effektive und stetige Werbemaßnahmen unabdingbar. Damit Werbemittel ihre Wirkung voll entfalten können, sind Form und Gestaltung besonders wichtig. Ein besonders aufmerksamkeitsstarkes Mittel im Bereich der Neukundengewinnung ist die Paketbeilage – sie ist Werbung, die dort ankommt, wo sie hin soll.

Unternehmen, die ihre Firma oder bestimmte Produkte bewerben möchten, legen ihre Informationen in Paketen von Versandhändlern bei. Denn diese kommen in einem psychologisch positiven Moment beim Empfänger des Pakets an und erzielen häufig sehr gute Konversionsraten – zum Beispiel wenn sie auch einen Gutschein enthalten.

Die Vorteile von Paketbeilagen

Die Vorteile von Paketbeilagen als Werbemittel im Bereich des Offline-Marketings sind nicht von der Hand zu weisen: Zu dem Zeitpunkt wenn der Empfänger die Paketbeilage erhält, ist er in einer positiven Grundstimmung. Dies kommt daher, dass er das Paket erwartet hat und sich – in den meisten Fällen – auf die Waren freut. Es also ein doppelt positives Erlebnis für ihn. Dementsprechend aufmerksam ist er beim Öffnen des Pakets und studiert alle Inhalte ausführlich. Die Situation kann sich schließlich positiv auf die allgemeine Wirkung der werbenden Marke auswirken und auch zukünftige, bisher ungeplante Kaufentscheidungen vorteilhaft beeinflussen.

Die Selektion – individuelle Möglichkeiten für jeden Bedarf

Ein weiterer Aspekt, der zum Erfolg der Paketbeilage beiträgt, sind die sehr konkreten Selektionskriterien, die hier möglich sind. Durch die Waren, die der Empfänger beim Versandhändler bestellt hat, kann man Rückschlüsse darüber ziehen, auf welche Werbung dieser anspringen könnte bzw. welche Produkte und Informationen ihn interessieren.

Zusätzlich kann für Paketbeilagen außerdem nach Kriterien wie Geschlecht, Alter oder ähnlichem selektiert werden. Die Selektion sollte nicht unterschätzt werden, denn je größer der Mehrwert für den Empfänger schließlich ist, desto besser stehen die Chancen für eine positive Konversionsrate. Besonders wirkungsvoll sind Paketbeilagen in Form von Gutscheinen, da sie immer die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Außerdem fordern sie ihre Empfänger zu einer konkreten Handlung auf und versprechen ihm einen offensichtlichen Mehrwert. Interessant ist dabei, dass Gutscheine, die einen prozentualen Rabatt anpreisen, nicht so gut angenommen werden wie solche, die einen festgelegten Betrag versprechen. Dies liegt daran, dass bei diesen der Preisvorteil noch offensichtlicher ist. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass viele Konsumenten Gutscheine in Form einer Paketbeilage sehr viel vertrauenswürdiger finden als Online-Gutscheine. Die Tendenz zu einer Reaktion kann mit einer Paketbeilage dieser Art also deutlich erhöht werden.

Mit Paketbeilagen können Sie häufig sehr gute Konversionsraten erzielen.

Paketbeilage als optisches Highlight

Damit Werbemittel ihre volle Wirkung entfalten können, spielt auch die äußere Form eine wichtige Rolle. Formate, Stanzungen, Prägungen und Farben tragen dazu bei, dass sich eine Paketbeilage von der Konkurrenz abhebt. Je nachdem worum es sich bei dem beworbenen Produkt handelt, ob es ein physisches Produkt oder eine Dienstleistung ist, fällt die Entscheidung vielleicht auf ein sehr auffälliges Design oder aber auf eine Paketbeilage im Stil eines behördlichen Schreibens. Wichtig ist nur, dass der Empfänger des Pakets die Paketbeilage zur Hand nimmt und sich auch mit ihr auseinandersetzt. Nur wenn dieser Punkt erreicht wird, kann die Beilage zum Erfolg führen, also den potenziellen Kunden dazu bringen, etwas zu kaufen oder sich zumindest über das Angebot zu informieren. Genau deshalb ist es wichtig, dass man sowohl bei der Konzeption als auch bei der Produktion seiner Werbemittel auf hohe qualitative Standards der Dienstleister achtet.

Eine gute Dialogagentur berät Sie als Kunden ausführlich und zeigt auf, welche Möglichkeiten es gibt. Je nach beworbenem Produkt und Zielgruppe bieten sich unterschiedliche Formate und gegebenenfalls auch ausgefallene Gestaltungselemente an. Bei der Auswahl sollte der Fokus darauf liegen, dass die Paketbeilage ansprechend gestaltet, dass ein Response-Element dabei und dass die Qualität von Papier und Druck gut ist. Denn falls das Werbemittel auf den ersten Blick bzw. beim ersten Kontakt minderwertig auf den Paketempfänger wirkt, beschäftigt er sich nicht weiter damit und somit könnte die Beilage ihren Zweck, Interesse zu wecken, nicht erfüllen. Grundsätzlich gilt auch in Bezug auf Paketbeilagen: testen, testen, testen. Als Werbender ist es wichtig, verschiedene Versionen, unterschiedliche Werbeumfelder usw. auszuprobieren – natürlich immer unter Berücksichtigung des CPO.

+49 40 650 555 31